Insta Videos 2

Digital Learning – die Zukunft des Lernens

Digital Learning boomt. Sei dies als private Weiterbildung oder als Bestandteil der Mitarbeiterförderung in Unternehmen. Doch wo liegt er, der Reiz am digitalen Lernen? Weshalb funktioniert es so gut und was gibt es überhaupt alles für Möglichkeiten?

Die Erfolgsfaktoren von Digital Learning

Die Vorteile sind schnell geklärt: orts- und zeitunabhängig zu lernen, ist für viele von uns ein ausschlaggebender Punkt, sich überhaupt weiterzubilden. Ausserdem kann Digital Learning individuell an Bedürfnisse angepasst werden und so kann jeder genau davon profitieren, wovon er oder sie möchte. Ob digitale oder traditionelle Lernmethoden – der Erfolg ist natürlich von Person zu Person unterschiedlich. Doch gerade die Möglichkeit, Geschwindigkeit und Schwierigkeitsgrad selber anpassen zu können, bietet vielen Lernenden ein effizienteres Erlebnis.

Lebenslanges Lernen gehört heutzutage in den Berufsalltag und darauf reagieren Unternehmen. Digital Learning bietet die Möglichkeit, Mitarbeiter aus unterschiedlichen Hierarchiestufen und Bereichen auf die schnell verändernde Arbeitswelt vorzubereiten. Mitarbeiter sind motiviert, Weiterbildungsangebote zu nutzen, welche sich in den Arbeitsalltag integrieren lassen und einen schnellen Wissenstransfer bieten.

Aus Sicht des Unternehmens ist es eine kostengünstige Möglichkeit, viele Mitarbeiter schnell und effizient auf den gleichen Stand zu bringen. Besonders, wenn Mitarbeiter an unterschiedlichen Orten positioniert sind, kann Digital Learning dafür sorgen, dass alle Personen dieselben Informationen erhalten. Anstatt alle Mitarbeiter in einem Seminarraum zusammenkommen zu lassen, wird dies virtuell gelöst. Das spart Kosten, Zeit und Aufwand.

Natürlich kann digitales Lernen als Zusatz zu Präsenz-Unterricht genutzt werden. Aber je nach Gruppengrösse kann auch online dafür gesorgt werden, dass die nötige Interaktion erfolgt und der Erfahrungsaustausch zwischen den Lernenden stattfindet.

Digital Learning – die Möglichkeiten

Von Online-Seminaren über Videos bis zu interaktiven Quizzes – die Möglichkeiten bei E-Learnings sind schier endlos. Wie wählt man also als Unternehmen das richtige Format? Soll es eine ganze Plattform sein? Vielleicht eine App? Oder einzelne Videos, welche die neuen Prozesse einfach und klar erklären? Wichtig ist zu wissen, an wen die Inhalte vermittelt werden sollen. Die Zielgruppenanalyse sollte nicht unterschätzt werden. Nur wenn klar ist, wer von den Inhalten profitieren soll, können diese auch richtig aufbereitet werden.

Interaktive Digital Learning Formate sind besonders effektiv. Denn wer sich aktiv mit den Inhalten auseinandersetzen muss, lernt diese bewusster und sie bleiben besser im Gedächtnis haften. Wir kennen es alle aus unserer Schulzeit. Wenn lernen Spass macht, dann ist es effizient. Und Spass machen graue Fakten und Zahlen auf jeden Fall weniger, als visuell ansprechende, in Geschichten verpackte Informationen, die man im besten Fall noch aktiv und spielerisch aufnehmen kann.

Digital Learning bietet Chancen – für Unternehmen und Mitarbeiter. Welcher Umfang, welche Methoden und welche Formate dabei in Frage kommen, ist individuell unterschiedlich. Doch gerade darin liegt der Reiz, denn digitales Lernen kann genau auf diese persönlichen Bedürfnisse eingehen.

Ähnliche Posts

Kontakt

Kompliziertes Produkt? Umfangreicher Prozess? Egal was – wir helfen Ihnen Ihr kompliziertes Thema einfach und verständlich zu erklären. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin mit uns!

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.
Saywhat? Es gab ein Problem.
Bitte Eingabe überprüfen