CC Learning Apps Big

Praktisch, modern und flexibel: die Learning App

E-Learning ist im Trend. Unabhängig von Zeit und Ort und genau nach den individuellen Bedürfnissen lernen zu können, das wünschen wir uns heute. Mit E-Learning kann das erreicht werden und die Nutzer lernen wie, wann und wo es genau für sie stimmt. Interaktive Lernformate bieten Spass. Und was gibt es besseres, als beim Lernen nicht das Gefühl haben zu müssen, sich durch trockene Zahlen und Fakten zu pauken. Learning Apps bieten gegenüber anderen E-Learnings aber noch so einige weitere Vorteile.

Flexibler als die Learning App geht es nicht

Eine Learning App ist vielfältig einsetzbar und ermöglicht interaktives Lernen und das Verinnerlichen des im Unterricht Erlernten. Wie auch bei anderen E-Learning-Formaten können die Nutzer von Learning Apps beispielsweise mit Trophäen oder Ranglisten motiviert werden.
So kann am Ende einer Lerneinheit beispielsweise ein Quiz das neue Wissen abfragen und mit Punkten belohnen. Der Ehrgeiz der Nutzer wird angekurbelt und sie werden angespornt, weiter zu machen und sich stetig zu verbessern.

Das Besondere bei Learning Apps ist, dass die Flexibilität noch grösser ist als bei anderen Formaten. Mit einer Learning App hat man den Vorteil, dass man sofort alle nötigen Inhalte zur Hand hat. Ein Klassenzimmer aus der Hosentasche quasi. Und genau das ist eben der Reiz von Learning Apps. Man kann sie auch ganz nebenbei mal – beim Warten auf den Bus, beim Pendeln oder in der Warteschlange an der Kasse – nutzen.

Die Learning App – weniger ist mehr

Die Vermittlung der Lerninhalte geschieht über sogenannte einzelne Learning Nuggets. Also kleine Lernhäppchen in Form von Texten, Bildelementen und Videoausschnitten.
Mit den einzelnen Lernnuggets kann man innerhalb von nur wenigen Minuten neue Erkenntnisse erzielen. Und am Ende des Tages hat man vielleicht manchmal gar nicht gemerkt, was man eigentlich so alles neues gelernt hat.

Die Vermittlung von neuem Wissen in Form dieser interaktiven multimedialen Lernbausteine ermöglicht es ausserdem, unterschiedliche Themen auf unterschiedliche Arten zu erklären.
Denn Learning Apps können für alle möglichen Bereiche eingesetzt werden. Sei dies nun eine interne Weiterbildung in einem Unternehmen, ein Fortbildungskurs in Programmieren oder aber ein Crashkurs, um sein Spanisch zwischendurch mal wieder aufzufrischen. Je nach Thema, Bereich und Zielgruppe können die Lernnuggets so angepasst werden, wie sie den Lernenden und dem Thema am besten entsprechen.

Text, Bild, Ton, Video – die Möglichkeiten sind vielfältig. Und um das Wissen auch direkt abfragen und noch besser verinnerlichen zu können, gibt es ebenfalls unzählige Varianten. Vom Zuordnen von gleichen Paaren, über Multiple Choice Quizzes bis hin zu Lückentexten.

Und ausserdem, abgesehen von den eigentlichen Lerninhalten, bringen learning Apps gleich noch einen weiteren positiven Aspekt. Denn auch weniger technikaffine Personen können sich so spielerisch an die neuen Technologien herantasten und sich damit im Grunde unbewusst auch damit auseinandersetzen.

Ähnliche Posts

Kontakt

Kompliziertes Produkt? Umfangreicher Prozess? Egal was – wir helfen Ihnen Ihr kompliziertes Thema einfach und verständlich zu erklären. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin mit uns!

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.
Saywhat? Es gab ein Problem.
Bitte Eingabe überprüfen